Tiere suchen ein zu Hause

Tiere suchen ein zu Hause ist auch eine Sendung im Fernsehen die vom Westdeutschen Rundfunk im Rahmen der Reihe Servicezeit ausgestrahlt wird. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von Tieren aus verschiedenen Tierheimen oder Tierschutzvereinen. In jeder Folge sind mehrere Tierheime und Tierschutzinitiativen aus ganz Deutschland zu Gast, die einige ihrer Tiere, deren Schicksal und ihre Eigenschaften vorstellen. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Hautiere wie Hunde, Katzen, Kaninchen oder Meerschweinchen. Manchmal sind aber auch eher seltene Haustiere zu Gast wie z.B. Hängebauchschweine, Schafe, Schlangen, Reptilien oder Exoten wie Bartagamen. Neben der Tiervermittlung werden Beiträge über artgerechte Haustierhaltung, Tierschutz, Wildtiere, Tiererziehung und Tierernährung mit Tipps von Experten. Jeder Interessent wird geprüft, ob er tatsächlich für die Haltung geeignet ist und eine artgerechte Haltung ermöglichen kann. Der Vermittlungsvertrag gibt den Tierschützern das Recht, auch zu einem späteren Zeitpunkt zu prüfen, ob es dem Tier gut geht. Außerdem steigert sich dadurch der Bekanntheitsgrad der Tierheime, Tierschutzvereine und Initiativen.

Schreibe einen Kommentar