Ostereier mit Naturfarben bemalen

Ostereier mit Naturfarben bemalen denn weiß und braun sind Eier das ganze Jahr. An Ostern sollen sie dagegen in den schönsten Naturfarben von Gelb über Rot bis Blau leuchten. Kunstfarben sind für das festliche Malen allerdings nicht immer empfehlenswert. Nachfolgend finden Sie, wie man stattdessen mit natürlichen Zutaten aus der Küche Hühnereier zu Ostern Ostereier mit Naturfarben bemalen, in einen Augenschmaus verwandeln kann und ganz nebenbei noch ein paar Euro spart. Sie sehen verlockend aus und lassen Ostereier in allen Farben des Regenbogens leuchten. Azofarben, wie sie in vielen handelsüblichen Tütchen und Tiegelchen zum Eierfärben stecken. Grundsätzlich sind diese Lebensmittelfarben streng kontrolliert und gelten als unbedenklich. Sie stehen jedoch unter Verdacht, allergen zu sein. Gerade wenn Kinder mitfärben, die auch schon einmal die vom Eierbemalen bunten Finger in den Mund stecken, ist es eine Überlegung wert, lieber auf künstliche Farben zu verzichten und auf natürlichere Alternativen umsteigen. Denn durch die poröse Kalkschale der Hühnereier wandert immer auch Farbe auf das Lebensmittel und damit Chemie in den Körper. Noch bedenklicher für Frühstücksostereier sind herkömmliche Wasserfarben aus dem Malunterricht, da in ihnen tatsächlich giftige Inhaltsstoffe stecken können. Zum Glück gibt’s wunderbare Alternativen aus der Natur. Die besten Produkte und Tricks für den unbedenklichen Ostermalspaß. Natürliche Farben sind immer etwas dezenter als das grelle Pendant aus dem Labor. Auf eine ganz spezielle Lieblingsfarbe oder viele verschieden bunte Eier muss jedoch niemand mehr verzichten. Dafür finden sich in der Drogerie, im Bioladen oder dem Reformhaus viele Ökofarben aus natürlichen Zutaten, mit denen man verschiedenste Ergebnisse erzielen kann. Wer es gerne besonders grün mag, ist mit den Nawaro Eierfarben der Firma Ökonorm gut beraten. sie werden nicht nur aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, sondern sind auch in allen Bestandteilen kompostier und recycelbar. Auch „grün“ und noch etwas günstiger sind die Ostereierfarben der Firma Auro. Im Vergleich mit herkömmlichen Ostereierfarben haben die Ökofarben dennoch einen stolzen Preis, selbst die günstigen kosten doppelt so viel und mehr wie ein vergleichbares Kunstprodukt.

Schreibe einen Kommentar